Sie sind hier: Startseite

WELCHE KREISE ZIEHST DU? POSITIVE ODER NEGATIVE?

Diese Seite ist ein Wegweiser für ein erfülltes und ein neues Leben

  
Vier wunderbare Wahrheiten von Jeremia
Wort zur Woche - Zac Poonen

In Jeremia 3,14 sagte der Herr: „Und ich will euch nehmen, einen aus einer Stadt und zwei aus einer Familie, und euch nach Zion bringen.“ Zion ist hier ein Typ für die wahre Kirche (Gemeinde) Gottes. Ein Kennzeichen dieser Gemeinde ist es, dass sie Hirten hat, die „nach meinem Herzen sind“, die Gottes Volk mit der Erkenntnis Gottes und mit einem Verständnis Seiner Wege weiden (Jer 3,15). Du kannst wissen, dass du nach Zion gekommen bist, wenn du solche Leiter gefunden hast. Und du kannst sicher sein, dass du Zion nicht gefunden hast, wenn deine Gemeinde keine solche Leiter hat. Gottesfürchtige Leiter legen das Hauptgewicht nicht auf Intelligenz, sondern auf Mitgefühl und Liebe für Gottes Volk. Sie beuten Gottes Volk nicht aus. Sie sind nicht an den Opfergaben der Leute, sondern an ihrem Wandel mit dem Herrn interessiert.

Gott sagte zu Jeremia etwas Ähnliches, was Er Abraham sagte, als Sodom zerstört werden sollte. Abraham flehte Gott mit den Worten an: „Wenn es nur zehn gerechte Menschen in Sodom gibt, wirst du dann die Stadt verschonen?“ Gott sagte: „Ja. Wenn es zehn gerechte Menschen in Sodom gibt, werde ich die Stadt verschonen“ (1. Mo 18,32). Hier sagt der Herr zu Jeremia: „Wenn du irgendwo in Jerusalem eine (nicht zehn, sondern eine) gerechte Person findest, will ich ihr vergeben“ (Jer 5,1). Aber Jeremia konnte nicht einmal eine solche Person finden. Kannst du dir den Zustand einer Stadt vorstellen, in der nicht einmal eine gerechte Person wohnt? Weißt du, dass ein gerechter Mensch in einer Gemeinde den Segen Gottes in diese Gemeinde bringen kann? Ein gerechter Mensch kann den Segen Gottes auf eine Gemeinschaft und in ein Haus, eine Familie, bringen. Ein gerechter Mensch plus Gott ist überall eine Mehrheit. Seid gerechte Männer und Frauen, und ihr werdet überall, wo ihr hingeht, das Blatt gegen Satan wenden, denn Gott wird euch mächtig unterstützen.

In Jeremia 15,19 sagte der Herr zu Jeremia (frei übersetzt): „… du aber sollst dich nicht zu ihnen wenden! Du musst sie beeinflussen. Lass niemals zu, dass sie dich beeinflussen.“ Lass nicht zu, dass die Welt dich beeinflusst; und lass nicht das korrupte Christentum dich beeinflussen. Lass nicht rückfällige Pastoren und geldliebende Prediger dich beeinflussen. Lass Gott dich beeinflussen – und dann beeinflusse andere hin zur Gottesfurcht. Gottes Verheißung ist, dass Er uns zu „einer solchen ehernen Mauer machen wird, die das Volk nicht wird überwältigen können“ (Jer 15,20). Halleluja!

Seid gerechte Männer und Frauen, und ihr werdet überall, wo ihr hingeht, das Blatt gegen Satan wenden, denn Gott wird euch mächtig unterstützen.
.

In Jeremia 20,7-11 (frei übersetzt) sagt Jeremia: „Herr, du hast mir nie erlaubt, ein freundliches Wort zu diesem Volk zu sprechen. Es ist immer Gericht, Gericht.“ Viele mögen es, einen Ruf zu haben, dass sie in ihren Predigten ausgewogen sind. Das mag für Lehrer in Ordnung sein. Aber kein Prophet war jemals ausgewogen. Die Propheten waren in ihrem Dienst alle unausgewogen. Sie hatten eine schlechte Botschaft von Gott und sie predigten diese Botschaft für immer. Jeremia predigte dieselbe Botschaft des Gerichts 40 Jahre lang. Auch im Leib Christi erweckt Gott Propheten, die eine besondere Bürde haben. Andere Christen mögen nicht diese Bürde haben. Aber der Herr gibt einem Propheten oft eine einzige Bürde. Dann muss er dieser treu sein, wenn er des Herrn Prophet bleiben möchte, und er darf nicht zulassen, dass einige gutmeinende Christen sie zu einem „ausgewogeneren“ Dienst ablenken. An dem Tag, an dem er diesem Druck nachgibt und „ausgewogen“ wird, wird er aufhören, Gottes Prophet in seiner Generation zu sein. Gott gab Jeremia eine einzige Botschaft des Gerichts, ohne ein gütiges Wort an das Volk Juda. Und er hielt sich 40 Jahre treu an diese Aufgabe – und er war bis ans Ende Gottes Sprachrohr.
------------------------------------------------------------ CFC [118 KB]







Nachlese Verschiedene Autoren
Grüne Überschriften anklicken

Donnerstag, 3. August 2017 - 08:29 Uhr
Viele geistliche Segnungen in Christus werden nicht in Anspruch genommen

A.W.Tozer 2 August
Verändert in sein Bild

Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus! Er hat uns gesegnet mit jeder geistlichen Segnung in der Himmelswelt in Christus. Epheser 1,3 Diese geistlichen Segnungen in der Himmelswelt, die wir in Christus ha ben, kann man in drei Gruppen teilen: Die ersten sind solche, die wir sofort erhalten, wenn wir der Er rettung glau ben. Dazu gehören: Vergebung, Rechtfertigung, Wiedergeburt, Gotteskinds chaft und Taufe in den Leib Christi. All das gehört uns in Christus, selbst wenn wir es selbst gar nicht wissen! Die zweite Gruppe besteht aus unserem Erbteil, das wir aber erst tatsäch lich nach der Wiederkunft unseres Herrn genießen können. Dazu gehören die endgültige geistliche und moralische Vollkommenheit, die Verherrli chung des Leibes, die Vervollständigung und Wiederherstellung des göttli chen Bildes in unserer erlösten Persönlichkeit und die Erlaubnis, direkt in die Gegenwart Gottes kommen und für alle Ewigkeit Seine Herrlichkeit anschauen zu dürfen. Diese Schätze sind so sicher unser, als wenn wir sie jetzt schon besäßen! Die dritte Gruppe besteht aus den geistlichen Schätzen, die uns durch das Blut der Versöhnung zuteilwurden, die wir aber erst erfahren, wenn wir es ernstlich wollen. Dazu gehören die Befreiung von den Sünden des Flei sches, der Sieg über uns selbst, dass der Heilige Geist unsere Persönlichkeit durchflutet, Fruchtbarkeit im Dienst für Christus, das Bewusstsein der gött lichen Gegenwart, Wachstum in der Gnade, ein zunehmendes Bewusstsein vom Einssein mit Gott und ein Geist, der ununter brochen Gott anbetet. Dies alles ist für uns, was das Verheißene Land für Israel war und in das wir hineinkommen können, soweit unser Glaube und unser Mut reichen.

.

.

Samstag, 29. Juli 2017 - 13:47 Uhr
Falsche Begierden verderben unser moralisches Urteilsvermögen

A.W.Tozer 29 Juli
Verändert in sein Bild

Glückselig, die nach Gerechtigkeit hungern und dürsten, denn sie werden gesät tigt werden. Matthäus 5,6 Unheiliges Begehren verhindert das Wachstum im Christenleben, anderers eits wird gereinigtes Begehren wie durch eine sanfte mo ralische Gravitati on zur Gerechtigkeit hingezogen. In der moralischen Welt tendieren richtige Wünsche zum Leben und böse zum Tod – das ist kurz gesagt die biblische Lehre zu diesem Thema! Was immer ein Mensch nur stark und dauerhaft genug begehrt, be stimmt seinen Charakter. Falsche Begierden verderben das moralische Urteilsvermögen, so- dass wir unfähig werden, den wahren Wert des begehrten Gegenstands einzuschät zen. Wie wir es auch drehen: Stets erscheint uns eine Sache moralisch bes ser, wenn wir sie gern hätten. Aus diesem Grund ist unser Herz oft unser schlechtester Ratgeber – denn wenn es mit Wünschen erfüllt ist, kann es uns nicht gut beraten, weil es für die Reinheit einer Sache eintreten würde, auch wenn sie alles andere als rein ist! Sind unsere vorherrschenden Begierden böse, so machen sie das ganze Le ben böse. Sind die Wünsche aber gut, so bringen sie unser Leben auf die Höhe unserer Wünsche, sofern wir den uns dazu be fähigenden Geist in uns haben. Der Ausgangspunkt allen wahren geistlichen Wachstums sind einige richtig e und geheiligte Wünsche. Die gesamte Bibel lehrt, dass wir haben kön nen, was wir nur stark genug wünschen – natürlich nur, wenn unsere Wün sche mit Gottes Willen übereinstimmen! Hinter allem wirklichen geistlichen Leben steht das Verlangen nach Gott und nach Heiligkeit, und wenn dieses Begehren in unserem Leben domin iert, kann uns nichts davon abhalten, zu bekommen, was wir wollen. Die sehnsuchtsvolle Bitte der gotthungrigen Seele kann nur lauten:"Herr, ich möchte dir ähnlich werden!"

Freitag, 14. Juli 2017 - 11:27 Uhr
Demut: Ein Segen, sie zu finden Wer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden.

A.W.Tozer 10 Juli
Verändert in sein Bild

Demut: Ein Segen, sie zu finden Wer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden. Lukas 14,11 Hütet euch, Geschwister, vor der Gefahr, arrogant zu werden, indem ihr euch für etwas haltet! Wenn du ein Christ bist, wird Gott nicht zulassen, dass du dich über einen anderen erhebst. Er hat dich viel zu lieb, um dir das durchgehen zu lassen. Vielleicht fragst du: »Was wird Gott tun, wenn ich arrogant und eingebil det werde, voller Stolz über meine Siege und Erfolge?« Nun, der Herr wird dich an Sein eigenes Beispiel erinnern und wird dich zurechtweisen und züchtigen, wie Er es für richtig hält. Unser Herr Jesus Christus hat keinem Erfolg und keiner zeitlichen Ehre erlaubt, Sein Herz vom rechten Weg abbringen zu lassen. Der Herr hielt sich keine Diener. Er kommandierte nicht herum. Er war der Herr, aber Er nahm niemandem gegenüber die Haltung eines Tyrannen ein. Ich halte es für einen guten geistlichen Rat, uns nicht von der öffentlichen Meinung beeinflussen zu lassen und niemals zu meinen, vielleicht erhalte ne Ehrungen stünden uns zu, weil wir tüchtiger sind als andere. An dem Tag Seines triumphalen Einzugs in Jerusalem applaudierte Ihm die Menge und rief: »Hosianna!«, doch schon am nächsten Freitag verein ten sich alle, um »Kreuzige!« zu schreien. Es ist ein Segen, wenn du Demut finden kannst. Väter der frühen Gemeinde haben geschrieben: »Wenn ein Mensch das Empfinden hat, etwas Bedeut endes im Reich Gottes zu werden, so ist das Stolz – und bevor der nicht stirbt, wird nichts aus ihm!


.

Freitag, 14. Juli 2017 - 11:20 Uhr
Viele betrügen ihre eigene Seele

A.W.Tozer 13.Juni
Verändert in sein Bild

Wenn wir sagen, dass wir keine Sünde haben, betrügen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns. 1. Johannes 1,8 Von allen Formen des Betrugs ist der Selbstbetrug der tödlichste, und von allen Verführten ist derjenige am wenigsten fähig, den Betrug aufzudecken, der sich selbst verführt! Der Grund dafür ist einfach. Wenn jemand von einem anderen be trogen wird, geschieht das gegen seinen Willen. Er vertraut einem Feind und wird eine Zeit lang das Opfer der Schlechtigkeit des anderen. Sobald er seinen Gegner durchschaut, ist er wachsam und misstraut dessen Machenschaf ten. Beim Selbstbetrug ist das ganz anders. Man ist sein eigener Feind und ver übt Anschläge gegen sich selbst. Man möchte der Lüge glauben und ist psychisch darauf eingestellt, das zu tun. Man widersteht der Verführung nicht, sondern arbeitet mit ihr zusammen gegen sich selbst. Da entsteht kein Kampf, weil das Opfer sich unterwirft, bevor der Streit auch nur be ginnt. Man liebt es, betrogen zu sein! Es ist sogar möglich, seine Seele zu betrügen und so verführt ins ewige Gericht zu kommen.

.

Donnerstag, 20. April 2017 - 10:48 Uhr
Online-Bibliothek von T.Austin Sparks

Überschrift anklicken

.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden

BÜCHER UND ARTIKEL KOSTENLOS DOWNLOADEN

Die Bücher von Zac Poonen sind auch im Internet bei verschiedenen Verlagen (Amazon.de, Apple iTunes, Google Play, Neobooks, Weltbild, Thalia u.a.) als E-Books erhältlich.

Weitere Informationen über CFC "Christian Fellowship Centre" sowie zahlreiche Artikel, Bücher, Audio-Bibelstudien und Video-Predigten, die alle kostenlos heruntergeladen werden können, findest du auch auf den Webseiten:

www.cfcindia.com (englisch)
www.cfcindia.com/deutsch

YouTube-Kanal: CFC India
YouTube-Kanal: CFC Deutsch

Letzte Änderung am Samstag, 07. Oktober 2017