Sie sind hier: Startseite
Die Liebe zum Geld kann unseren geistlichen Blick trüben
Wort zur Woche - Zac Poonen

Im 4. Mose 22-24 lesen wir die Geschichte von Bileam. Dort gibt es einen wichtigen Abschnitt in Bezug auf mehrere Angelegenheiten. Als König Balak Bileam den Propheten einlud, zu kommen und Israel zu verfluchen, suchte Bileam den Willen Gottes. Und Gott sagte Bileam ganz klar, dass er nicht gehen solle. Doch dann bot König Balak ihm mehr Ehre und mehr Geld, wenn er käme. Dann sagte Bileam, dass er erneut nach dem Willen Gottes forschen würde. Worin lag die Notwendigkeit, Gottes Willen ein zweites Mal zu suchen, wenn Gott, der den Ausgang schon von Anfang an kennt, ihm bereits gesagt hatte, dass er nicht gehen solle? Aber er war begierig darauf, das Geld und die Ehre zu bekommen. Die Bibel sagt, dass Bileam „den Lohn der Ungerechtigkeit liebte“ (2. Petrus 2,15).

Du findest dich vielleicht auch in solchen Situationen wieder, in denen du Gott suchst und in deinem Geist ganz klar spürst, dass Gott nicht will, dass du irgendwo hingehst. Dann findest du das dortige Gehalt sehr attraktiv und du bist versucht, Gottes Willen erneut zu suchen !! Wann immer du solchen Versuchungen in der Zukunft begegnest, erinnere dich an Bileam.
Gott ändert Seine Meinung nicht, nur weil das Gehalt attraktiver oder die Auszeichnung größer ist. Doch wenn Gott sieht, dass jemand einen bestimmten Weg gehen will, wird Gott ihn nicht aufhalten. Er wird ihn gehen lassen. Deswegen lies Gott Bileam auch gehen, als er Ihn zum zweiten Mal fragte. Das war nicht Gottes perfekter Wille. Er würde Bileams freien Willen nicht aufheben und ihn zu einem Roboter machen. Er sah, dass Bileam wirklich gehen wollte. Deswegen sagte Gott Geh . Das war so ähnlich wie der Vater des verlorenen Sohnes, der seinem Sohn erlaubte, in das ferne Land zu gehen. Gott hat uns die Freiheit zum Wählen gegeben und Er wird unseren freien Willen nie aufheben. Aber Gott sandte trotzdem Seinen Engel, um Bileam zu stoppen. Bileam selbst war nicht in der Lage, den Engel zu sehen, aber sein Esel konnte es. Welche Lektion können wir daraus ziehen? Einfach folgende: Wenn ein Mann von der Liebe zum Geld geblendet ist, wird sogar ein Esel in der Lage sein, geistige Realitäten klarer zu sehen als er! Weil dieser Esel Geld nicht liebte, konnte er den Engel klar erkennen! Bileam konnte das nicht, denn er liebte Geld. Bileam erfuhr, wie der Heilige Geist über ihn kam; und er prophezeite das Kommen Christi (4. Mose 24,2.17). Aber er verlor wegen seiner Geldliebe alles.

Dieser Esel begann zu seinem Meister zu sprechen. Das ist das erste Beispiel des „Zungenredens“ in der Bibel – ein Esel, der eine fremde Sprache flüssig spricht – eine Sprache, die er nie gelernt hat! Es war übernatürlich. Es war von Gott, zweifellos. Aber lasst uns von diesem ersten Beispiel des Zungenredens in der Schrift lernen, dass es niemanden geistlich macht – denn der Esel blieb ein dummer Esel, selbst nachdem er in Zungen geredet hatte und selbst nachdem er die übernatürliche Macht Gottes durch seine Zunge erfahren hatte! Denke immer daran.

Dann schlug Bileam den Mobitern eine kluge Taktik vor. Er sagte ihnen, dass die beste Methode die Israeliten zu zerstören die sei, ihren Gott dazu zu bringen, sich gegen sie zu wenden. Und die beste Art und Weise, Gott gegen Sein Volk zu wenden, bestand darin, sie unmoralisch zu machen. So bat er sie, ihre schönen Töchter in das israelitische Lager zu schicken, um die israelitischen Männer zu verführen. Auf diese Weise verfiel Israel nicht nur in Unmoral, sondern auch in die Anbetung der Götzen, die diese moabitischen Mädchen in das israelitische Lager brachten (Siehe 4. Mose 25,1 mit Offenbarung 2,14). Und tatsächlich bestrafte Gott die Israeliten heftig. 24.000 Menschen starben an einer Seuche (4. Mose 25,9). Auf diese Art und Weise hat Satan auch heute die Gläubigen verunreinigt. Lasst uns von Bileam die raffinierten Tricks Satans lernen und wachsam sein.

Wenn Sie mehr Informationen haben möchten, schreiben Sie bitte an: deutsch@cfcindia.com
--------------------------------------------------------------------------------
Dieser Beitrag kann ohne Vornahme von Änderungen kostenlos kopiert und verteilt/weitergeleitet werden, wenn Sie den Namen des Autors und die Adresse der Webseite der CFC deutlich angeben.
--------------------------------------------------------------------------------
Wenn Sie frühere Ausgaben vom „WORT ZUR WOCHE“ sowie weitere Artikel, Bücher und Audiopredigten lesen bzw. hören oder herunterladen möchten, so klicken Sie bitte auch auf folgenden Link: http://www.cfcindia.com/deutsch







Nachlese Verschiedene Autoren
Grüne Überschriften anklicken

Mittwoch, 9. August 2017 - 09:13 Uhr
Geistliche Empfänglichkeit kann durch Übung gesteigert werden

A.W.Tozer 10. August
Verändert in sein Bild

Geistliche Empfänglichkeit kann durch Übung gesteigert werden
Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott: Wann werde ich kommen und erscheinen vor Gottes Angesicht? Psalm 42,3 Nimm aufs Geratewohl eine Anzahl großer Heiliger, deren Leben und Zeug nisse weithin bekannt sind, mögen es biblische Gestalten oder bekannte Christen aus nachbiblischer Zeit sein. Dann wage ich zu behaupten, dass ihnen allen eine wesentliche Qualität gemeinsam war, nämlich geistliche Empfänglichkeit. Sie waren zu einer lebenslangen Gehorsamshaltung ge langt. Sie waren der himmlischen Berufung nicht ungehorsam! Empfänglichkeit ist keine allein stehende Tugend. Sie hat viele Bestandteil e. Noch mehr: Sie ist ein Gemisch vieler Seelenelemente. Sie ist eine Hin wendung, eine Ausrichtung auf etwas – ein verständnisvolles Antwortgeben, ein Wunsch, etwas zu haben. Man kann sie durch Übung verstärken und durch Missachtung zerstören. Sie ist natürlich eine Gabe Gottes – aber eine, die man annehmen und kultivieren muss wie jede andere Gabe, wenn sie den ihr gesetzten Zweck erfüllen soll. Der Gedanke geistlicher Kultivierung und Übung, der den alten Heiligen so wertvoll war, findet in unseren heutigen religiösen Vorstellungen keinen Raum. Das geht uns zu langsam und ist zu einfach. Wir wollen jetzt Glanz und hektische, dramatische Aktionen. Wir haben versucht, die Methoden des Maschinenzeitalters auf unsere Gottesbeziehung zu übertragen. Wir lesen unser Kapitel, beten kurz und eilen davon und hoffen, unseren jäm merlichen inneren Bankrott durch den Besuch der nächsten Evangelisation aufzufangen, oder indem wir einer neuen aufregenden Geschichte lauschen, die uns ein religiöser Abenteurer erzählt, der neulich aus fernen Landen zurückgekommen ist. Ein entschiedenes Herz und mehr als ein bisschen Mut wird nötig sein, uns dem Zugriff unserer Zeit zu entwinden und zu biblischen Wegen zurück zukehren!

.

Sonntag, 6. August 2017 - 10:51 Uhr
Erlösung: Befreiung von der nervösen Hetze dieser Welt

A.W.Tozer 6 August
Verändert in sein Bild

Denn Ausharren habt ihr nötig, damit ihr, nachdem ihr den Willen Gottes getan habt, die Verheißung davontragt. Hebräer 10,36 Christen wurden oft beschuldigt, reaktionär zu sein, weil sie sich so wenig für die allerneuesten Gedanken begeistern können, die irgendjemand in die Welt setzt. Nun, darüber sollte man sich nicht wundern. Weil ein wahrer Christ aus erster Hand von Gott weiß, wird er vor der nervösen Hetze bewahrt, in die alle Welt verstrickt ist und die gewöhnlich als Fortschritt ge priesen wird. Ein wirklicher Christ passt einfach nicht dazwischen. Er empfindet eine hohe Liebe zu dem, den er nie gesehen hat, spricht täglich vertraut mit Einem, den er nicht sehen kann, erwartet, aufgrund der Tugend eines ander en in den Himmel zu kommen, entäußert sich, um gefüllt zu werden, gibt zu, unrecht zu haben, damit er gerecht erklärt werden kann, wird niedrig, um erhöht zu werden, ist am reichsten, wenn er am ärmsten ist, und am glücklichsten, wenn es ihm am schlechtesten geht! Er stirbt, um zu leben, gibt weg, um zu behalten, sieht das Un sichtbare, hört das Unhörbare und kennt, was alle Erkenntnis übersteigt. Der Mann, der Gott begegnet ist, sucht nichts mehr – er hat es ge funden. Er schaut nicht nach Licht aus – über ihm ist das Licht bereits aufgegangen! Seine Religion beruht nicht auf Hörensagen. Er ist keine Kopie, kein Faksimile-Druck, er ist ein Original aus der Hand des Heiligen Geistes! Er mag die Fanfaren hören, mit der jede neue Parade beginnt – aber er wird auf der Hut sein. Er wartet auf einen Posaunenton, der ihn dem Trubel entreißt und eine Reihe von Ereignissen veranlasst, aus denen am Ende ein neuer Himmel und eine neue Erde hervorgehen werden. Er kann´s sich leisten, abzuarten.

.

Donnerstag, 3. August 2017 - 08:29 Uhr
Viele geistliche Segnungen in Christus werden nicht in Anspruch genommen

A.W.Tozer 2 August
Verändert in sein Bild

Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus! Er hat uns gesegnet mit jeder geistlichen Segnung in der Himmelswelt in Christus. Epheser 1,3 Diese geistlichen Segnungen in der Himmelswelt, die wir in Christus ha ben, kann man in drei Gruppen teilen: Die ersten sind solche, die wir sofort erhalten, wenn wir der Er rettung glau ben. Dazu gehören: Vergebung, Rechtfertigung, Wiedergeburt, Gotteskinds chaft und Taufe in den Leib Christi. All das gehört uns in Christus, selbst wenn wir es selbst gar nicht wissen! Die zweite Gruppe besteht aus unserem Erbteil, das wir aber erst tatsäch lich nach der Wiederkunft unseres Herrn genießen können. Dazu gehören die endgültige geistliche und moralische Vollkommenheit, die Verherrli chung des Leibes, die Vervollständigung und Wiederherstellung des göttli chen Bildes in unserer erlösten Persönlichkeit und die Erlaubnis, direkt in die Gegenwart Gottes kommen und für alle Ewigkeit Seine Herrlichkeit anschauen zu dürfen. Diese Schätze sind so sicher unser, als wenn wir sie jetzt schon besäßen! Die dritte Gruppe besteht aus den geistlichen Schätzen, die uns durch das Blut der Versöhnung zuteilwurden, die wir aber erst erfahren, wenn wir es ernstlich wollen. Dazu gehören die Befreiung von den Sünden des Flei sches, der Sieg über uns selbst, dass der Heilige Geist unsere Persönlichkeit durchflutet, Fruchtbarkeit im Dienst für Christus, das Bewusstsein der gött lichen Gegenwart, Wachstum in der Gnade, ein zunehmendes Bewusstsein vom Einssein mit Gott und ein Geist, der ununter brochen Gott anbetet. Dies alles ist für uns, was das Verheißene Land für Israel war und in das wir hineinkommen können, soweit unser Glaube und unser Mut reichen.

.

.

Samstag, 29. Juli 2017 - 13:47 Uhr
Falsche Begierden verderben unser moralisches Urteilsvermögen

A.W.Tozer 29 Juli
Verändert in sein Bild

Glückselig, die nach Gerechtigkeit hungern und dürsten, denn sie werden gesät tigt werden. Matthäus 5,6 Unheiliges Begehren verhindert das Wachstum im Christenleben, anderers eits wird gereinigtes Begehren wie durch eine sanfte mo ralische Gravitati on zur Gerechtigkeit hingezogen. In der moralischen Welt tendieren richtige Wünsche zum Leben und böse zum Tod – das ist kurz gesagt die biblische Lehre zu diesem Thema! Was immer ein Mensch nur stark und dauerhaft genug begehrt, be stimmt seinen Charakter. Falsche Begierden verderben das moralische Urteilsvermögen, so- dass wir unfähig werden, den wahren Wert des begehrten Gegenstands einzuschät zen. Wie wir es auch drehen: Stets erscheint uns eine Sache moralisch bes ser, wenn wir sie gern hätten. Aus diesem Grund ist unser Herz oft unser schlechtester Ratgeber – denn wenn es mit Wünschen erfüllt ist, kann es uns nicht gut beraten, weil es für die Reinheit einer Sache eintreten würde, auch wenn sie alles andere als rein ist! Sind unsere vorherrschenden Begierden böse, so machen sie das ganze Le ben böse. Sind die Wünsche aber gut, so bringen sie unser Leben auf die Höhe unserer Wünsche, sofern wir den uns dazu be fähigenden Geist in uns haben. Der Ausgangspunkt allen wahren geistlichen Wachstums sind einige richtig e und geheiligte Wünsche. Die gesamte Bibel lehrt, dass wir haben kön nen, was wir nur stark genug wünschen – natürlich nur, wenn unsere Wün sche mit Gottes Willen übereinstimmen! Hinter allem wirklichen geistlichen Leben steht das Verlangen nach Gott und nach Heiligkeit, und wenn dieses Begehren in unserem Leben domin iert, kann uns nichts davon abhalten, zu bekommen, was wir wollen. Die sehnsuchtsvolle Bitte der gotthungrigen Seele kann nur lauten:"Herr, ich möchte dir ähnlich werden!"

Freitag, 14. Juli 2017 - 11:27 Uhr
Demut: Ein Segen, sie zu finden Wer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden.

A.W.Tozer 10 Juli
Verändert in sein Bild

Demut: Ein Segen, sie zu finden Wer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden. Lukas 14,11 Hütet euch, Geschwister, vor der Gefahr, arrogant zu werden, indem ihr euch für etwas haltet! Wenn du ein Christ bist, wird Gott nicht zulassen, dass du dich über einen anderen erhebst. Er hat dich viel zu lieb, um dir das durchgehen zu lassen. Vielleicht fragst du: »Was wird Gott tun, wenn ich arrogant und eingebil det werde, voller Stolz über meine Siege und Erfolge?« Nun, der Herr wird dich an Sein eigenes Beispiel erinnern und wird dich zurechtweisen und züchtigen, wie Er es für richtig hält. Unser Herr Jesus Christus hat keinem Erfolg und keiner zeitlichen Ehre erlaubt, Sein Herz vom rechten Weg abbringen zu lassen. Der Herr hielt sich keine Diener. Er kommandierte nicht herum. Er war der Herr, aber Er nahm niemandem gegenüber die Haltung eines Tyrannen ein. Ich halte es für einen guten geistlichen Rat, uns nicht von der öffentlichen Meinung beeinflussen zu lassen und niemals zu meinen, vielleicht erhalte ne Ehrungen stünden uns zu, weil wir tüchtiger sind als andere. An dem Tag Seines triumphalen Einzugs in Jerusalem applaudierte Ihm die Menge und rief: »Hosianna!«, doch schon am nächsten Freitag verein ten sich alle, um »Kreuzige!« zu schreien. Es ist ein Segen, wenn du Demut finden kannst. Väter der frühen Gemeinde haben geschrieben: »Wenn ein Mensch das Empfinden hat, etwas Bedeut endes im Reich Gottes zu werden, so ist das Stolz – und bevor der nicht stirbt, wird nichts aus ihm!


.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden

BÜCHER UND ARTIKEL KOSTENLOS DOWNLOADEN

Die Bücher von Zac Poonen sind auch im Internet bei verschiedenen Verlagen (Amazon.de, Apple iTunes, Google Play, Neobooks, Weltbild, Thalia u.a.) als E-Books erhältlich.

Weitere Informationen über CFC "Christian Fellowship Centre" sowie zahlreiche Artikel, Bücher, Audio-Bibelstudien und Video-Predigten, die alle kostenlos heruntergeladen werden können, findest du auch auf den Webseiten:

www.cfcindia.com (englisch)
www.cfcindia.com/deutsch

YouTube-Kanal: CFC India
YouTube-Kanal: CFC Deutsch

Letzte Änderung am Montag, 11. Dezember 2017